BWA

BWA verstehen

Als Unternehmer die betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) verstehen

Die betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) ist ein unverzichtbares Instrument für Unternehmer, um die finanzielle Gesundheit ihres Unternehmens zu überwachen und fundierte Entscheidungen zu treffen. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die Grundlagen der BWA und erklären die wichtigsten Punkte, die jeder Unternehmer verstehen sollte.

Was ist die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)?

Die BWA ist ein betriebswirtschaftliches Instrument, das Unternehmen dabei unterstützt, ihre finanzielle Situation zu analysieren. Sie bietet einen schnellen Überblick über die Ertrags- und Finanzlage eines Unternehmens. Die BWA wird in regelmäßigen Abständen erstellt, oft monatlich, und ermöglicht es Unternehmern, Entwicklungen und Trends frühzeitig zu erkennen.

Die wichtigen Punkte der BWA:

1. Ertragsentwicklung:

Die BWA zeigt auf, wie sich die Umsätze im Vergleich zu den Kosten entwickeln. Ein Blick auf die Ertragsentwicklung gibt Aufschluss darüber, ob das Unternehmen profitabel ist oder ob Anpassungen in den Verkaufs- oder Kostenstrategien vorgenommen werden müssen.

2. Kostenstruktur:

Eine detaillierte Aufschlüsselung der Kosten ist entscheidend. Die BWA zeigt, welche Kostenarten dominieren und ermöglicht so eine gezielte Kostenanalyse. Dies ist besonders wichtig, um potenzielle Einsparungen zu identifizieren.

3. Liquiditätsstatus:

Die BWA gibt auch Aufschluss darüber, wie liquide Ihr Unternehmen ist. Sie zeigt, ob genügend kurzfristige Mittel vorhanden sind, um laufende Verpflichtungen zu erfüllen. Eine solide Liquiditätsplanung ist für die Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit entscheidend.

4. Finanzierungsbedarf:

Basierend auf der BWA kann der Finanzierungsbedarf für zukünftige Projekte oder Investitionen ermittelt werden. Dies ist wichtig, um rechtzeitig die erforderlichen Finanzmittel zu beschaffen und Engpässe zu vermeiden.

5. Vergleich mit Vorperioden:

Die BWA gewinnt an Aussagekraft, wenn sie mit vorherigen Perioden verglichen wird. Dies ermöglicht die Identifizierung von Trends und das Erkennen von Veränderungen im Unternehmenserfolg.

Fazit:

Die Betriebswirtschaftliche Auswertung ist ein mächtiges Instrument für Sie als Unternehmer, um ihre finanzielle Situation zu verstehen und proaktiv auf Veränderungen zu reagieren. Indem Sie die Ertragsentwicklung, Kostenstruktur, Liquidität, Finanzierungsbedarf und Vergleiche mit Vorperioden analysieren, können Sie ihre strategischen Entscheidungen auf solide finanzielle Grundlagen stützen.

Die Implementierung einer regelmäßigen BWA in das betriebliche Controlling ist daher nicht nur ratsam, sondern entscheidend für den nachhaltigen Erfolg Ihres Unternehmens. Indem Sie als Unternehmer die Informationen der BWA nutzen, können sie ihre Geschäftsstrategien optimieren und ihre finanziellen Ziele effektiv verfolgen.

Aktuelle Beiträge

Grundsteuer(1)
Aktuelles

Wird die Grundsteuer teurer?

Bereits seit 2021 beschäftigen wir uns auf unserem Steuerblog mit dem Thema Grundsteuer. Denn letztlich betrifft die Grundsteuer jeden. Entweder direkt als Eigentümer oder –

Vorsteuerabzug
Aktuelles

Vorsteuerabzug bei Leistung vom Ist-Versteuerer

Bisher war das deutsche Umsatzsteuerrecht einfach: Es gab Ist- und Soll-Versteuerer und die Regelung hatte nur auf den jeweiligen Unternehmer und den Zeitpunkt der Umsatzsteuerpflicht

Creative Commons License
Except where otherwise noted, the content by plietsch! Steuerberatung is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.
Die Inhalte dieser Website unterliegen der Creative Commons-Lizenz.