Frontal21 deckt Umsatzsteuerbetrug durch Karusselgeschäfte auf

Wie Frontal21 berichtet ➚, wurde in einem großangelegten Fall von Umsatzsteuerbetrug zwischenzeitlich Anklage erhoben. Es soll sich um Steuerhinterziehung in Höhe von 73 Millionen Euro handeln.

Der im Beitrag erläuterte Fall basiert auf der Lieferung von CO2-Zertifikaten im Rahmen von innergemeinschaftlichen Lieferungen. Mit dieser auch als Karusselgeschäft bekannten Masche, wurden Vorsteuern in Deutschland gelten gemacht, während der liefernde Unternehmer seinerseits keine Umsatzsteuer abgeführt hat.

Der Gesamtschaden durch Umsatzsteuerbetrug innerhalb der EU beläuft sich gemäß einer Studie ➚ des IFW, Kiel, auf 64 Milliarden Euro pro Jahr.

Update vom 04.10.2022: Fehlerhafter Link entfernt.

Aktuelle Beiträge

Grundsteuer Bescheidprüfung
über plietsch!

Grundsteuer – Bescheidprüfung

Viele haben die Erklärung für die Grundsteuer noch nicht einmal abgegeben, da bekommen andere schon die erste Post vom Finanzamt zurück. Und zwar die folgenden

Arbeitsbelastung
über plietsch!

Hohe Arbeitsbelastung – und nun?

Mitarbeiter*innen einstellen oder Kund*innen kündigen? Viele Unternehmer*innen kennen die Situation: Die Arbeitsbelastung nimmt überhand, auch an den Wochenenden wird schon gearbeitet. Die Familie leidet und